Zwei neue Chimären-Arten entdeckt

Chimären, auch Seekatzen genannt, sind eine Schwestergruppe der Haie und Rochen. Über die Biologie dieser, vorwiegend im Tiefenwasser lebenden Knorpelfische ist nur wenig bekannt. Die amerikanische Meeresbiologin Dominique Didier hat zwei weitere Arten dieser seltsamen Lebewesen entdeckt. Chimaera lignaria wurde in den Gewässern von Neuseeland und Tasmanien gefunden und kann bis zu 1,40 m lang werden. Die zweite neu entdeckte Art, Hydrolagus bemisi, stammt ebenfalls aus den Meeren um Neuseeland und ist den dortigen Fischern wohlbekannt, wurde aber erst durch Didier als eigene Art beschrieben.

Quelle: Didier, D. A. (2002): Two new species of chimaeroid fishes from the southwestern Pacific Ocean (Holocephali, Chimaeridae). Ichthyol. Res. 49: 299–306.